Neulich im Drogeriemarkt

Auf der Suche nach einer neuen Zahnbürste stehe ich am Drogeriemarktregal. Ein junger Mann, natürlich mit Mundschutz, kommt mir auffallend nah und sucht auch. Ich trete daraufhin einen großen Schritt zur Seite. Vielleicht hat er’s eilig. Nach einer Weile greift er zu einem Produkt und geht. Ich trete wieder ans Regal und setze meine Suche fort. Da kommt ein weiterer Herr und stellt sich direkt neben mich, diesmal mit christlichem Symbol auf dem Mundschutz. Ich gehe wieder auf Abstand und lasse ihn suchen. Respekt, Geduld, Rücksicht, alles christliche Werte, denke ich. Als er weg ist, kann ich zurück und entscheide mich für irgendeine Zahnbürste, bevor der Nächste kommt. Leider ist das keine Ausnahme. Das gleiche passiert mir danach auch im Supermarkt und am Bankautomaten. Zum Glück hat mir Corona viel Zeit beschert, Gaduld hatte ich vorher schon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.